Dienstag, 31. Mai 2016

Public Viewing. Ja oder Nein?



Die EM 2016 steht vor der Tür und genau wie damals zur WM 2014 und EM 2012 stellt sich mir die Frage: 

Was haltet ihr von Public Viewing? 


















Geht ihr gerne auf diese Veranstaltungen und freut euch auf 
das Miteinander oder schaut ihr lieber privat zu Hause?

Ich habe zu dem Thema vor 2 Jahren schon mal einen Beitrag verfasst und wüsste heute gerne wieder eure Meinung dazu. Um das alles noch einmal aufzufrischen, da meine Meinung dazu sowieso die Gleiche geblieben ist, zitiere ich meinen Blogpost aus 2014:




-"Wie haltet ihr das mit dem Public Viewing oder auch ''Rudelgucken'' ?
Ich persönlich bin kein Fan vom Public Viewing.
Bei der WM 2010 und der EM 2012 hab ich einfach zu viele schlechte Erfahrungen gemacht. Platzkontrollen wie bei hohem Staatsbesuch und Kommentare zu Tore, Fouls, Ecken etc versteht man akustisch einfach nicht. Und wenn du zu spät am Platz bist, dann bleibt dir nur ein Platz in der hintersten Ecke, was dir zwar im Gegensatz zu den vorderen Plätzen das Atmen erlaubt, jedoch nicht mehr das Erkennen der Spieler auf der für den riesigen Platz angeschafften viel zu kleinen Leinwand. Wenn du viel Glück hast, bekommst du bei einem Torjubel nur einen Ellenbogen ins Gesicht und nicht wie ich gleich ein ganzes Bierfass.

Davon ab hatte ich noch 3 Tage später einen Tinitus vom Gejubel und Geschreie. Meine Freundin war damals froh, dass sie nach der ganzen EM nur ein Ticket wegen Falschparken hatte, weil sich die Polizisten und sonstige Hobbystrafzettelschreiber bei solchen Ereignissen wie kleine Ameisenstraßen zusammen finden um ihrer Königin zu huldigen oder mit Strafzettelquoten zu imponieren, während sich die richtigen Idioten auf dem Platz einen durch die Nase ziehen oder mit Bierflaschen die damals verlorenen Bundesjugendspiele nachholen.

Aber ich möchte nicht alle unter einen Teppich kehren. Es gibt da noch den Teppich der Alkoholleichen. Die, die dich mit einer atem(be)raubenden Fahne ansprechen und nein, ich meine nicht die zu der Saison üblich getragenden Stofffahnen in Landesfarben. Und ansprechen kann man genau genommen auch nicht sagen. Entweder sie brüllen unverständliches Zeug, was bei näherer Interpretation meistens klingt wie ''Was ein Spiel, 'Alter'.  Hast du das Tor gesehen, 'Alter'? GEIEEEL, 'Alter' '' oder sie lallen, was einem näher bringt, dass sie schon vor dem Spiel genug hatten und eigentlich nicht durch die Hobbystrafzettelschreiber-Kontrolle hätten kommen dürfen, während ich -im Sommer üblich- spärlich gekleidet in kurzer Jeans und einem T-Shirt ohne Handtasche keine spitzen Gegenstände, Waffen oder mitgebrachte Getränke hätte mit mir führen können, in der Kontrolle feststeckte und von Madame ''Ich sollte mal ein Mann werden, meine Eltern nannten mich trotzdem Trude''- Polizistin betatscht und kontrolliert wurde.
Auf meine Frage hin, ob sie sowas gerne macht, kam ihre Gegenfrage ob ich den Platz wieder verlassen will, nicht sehr überraschend.



Aber so viel zum Thema Public Viewing. Wenn das Public ist, bin ich lieber allein!"-






Diese überfüllten Plätze, die Lautstärke, das Gedrängel und die Angst, dass zu Zeiten dieser 'politischen Unstimmigkeiten' etwas passieren könnte, stehen leider 4:1 gegen das Gänsehautgefühl, wenn fremde Menschen miteinander feiern und sich vor Freude über einen Sieg in die Arme fallen.
Mein Mann und ich werden die meisten EM Spiele dieses Jahr wohl mit einigen Freunden zusammen gucken aber größeres Public Viewing kommt für mich nicht in Frage.


Seid ihr für oder gegen Public Viewing? Habt ihr schon Termine zum Fußball Gucken?









Kommentare:

  1. Von mir aus können sich die Leute das öffentliche Aufbahren von Leichen anschauen, oder Fußball gucken, was es nur im Deutschen bedeutet. Ich bleibe diesem Trubel fern, da ich 1. keine Menschenmassen mag und 2. Fußball verdammt langweilig finde. Ich vermisse andere Sportarten in Deutschland :(

    Und übrigens würde ich bei der kleinen Umfrage rechts gerne "Ich schaue gar nicht" anklicken :P

    Verfolgst du die Fußballweltmeisterschaft der nicht anerkannten Staaten, die derzeit in Abchasien statt findet? Wäre sogar nen Post wert ;)

    Gruß vons Schaf

    AntwortenLöschen
  2. Mein Mann hat fast jeden Tag die Sportkanäle im TV an und ich tippe auch meistens Wetten gegen Geldeinsatz. Da kommt es dann schon mal vor, dass ich auch anderen Sport und auch andere Staaten verfolge.

    Ich schaue mir oft Livestreams an und da wird alles gezeigt. Ich tippe auch auf Eishockey Spiele in den USA und Tennisspiele auf der ganzen Welt. Das könnte ich nicht, wenn mir keiner der Namen statistisch gesehen etwas sagen würde.
    Ich hab mir sogar die Darts -und Billardmeisterschaften angeschaut. :D

    Aber danke für deinen Kommentar! Über die weitere Antwort in der Umfrage hatte ich auch schon nachgedacht. :)

    AntwortenLöschen

Was denkt ihr? Lasst es mich wissen: