Freitag, 17. November 2017

Jugl Update!

Update 17.11.2017:
Nach 9 1/2 Monaten erfolgt nun ein Update zu Jugl ! In diesen letzten Monaten habe ich (abzüglich 5 Monaten meiner Inaktivität) insgesamt 25€ verdient. Das mag für die Zeit wenig klingen. Wenn man aber den geringen Aufwand bedenkt, den ich dafür aufbringen musste, dann ist das gar nicht so schlecht, denn das meiste davon hat sich tatsächlich von alleine generiert. Wie das gehen soll? Weiter unten könnt ihr im Text zu meinem ersten Bericht springen. Dort habe ich alle Einzelheiten zu den Verdienstmöglichkeiten bereits geschildert.

Desweiteren hat Jugl mittlerweile einige weitere Verdienstmöglichkeiten integriert, so dass man noch schneller an sein Ziel kommt, wenn man -anders als ich- noch mehr Zeit investiert.


Hier geht es zu meinem ersten Bericht von Jugl. Dort könnt ihr noch einmal detailliert sehen, worum es bei Jugl geht. >> Ich möchte euch aber noch einmal ehrlich darauf hinweisen, dass man damit nicht reich wird. Ihr könnt euch davon keine Villa kaufen oder müsst nie wieder arbeiten gehen. Aber und das würde ich gern groß schreiben: Es ist geschenktes Geld. Es ist ein tatsächlich, ehrliches, nettes Taschengeld. Und einfacher geht es nicht mehr. Bei anderen Plattformen oder den gefürchteten PTC (Paid to click) Diensten bekommt man gerade einmal 0,5Cent oder noch weniger PRO Klick. Bei Jugl sind es pro Aktion mal schnell bis zu umgerechnet 5€. Und das Tolle ist: Es ist keine PTC Plattform. Es ist eine Community und ein Marktplatz, auf denen ihr wie z.B. bei eBay Dinge kaufen oder verkaufen könnt. Du suchst einen günstigen Flug von A nach B? Lass ihn andere für dich suchen! Erwähnenswert ist noch, dass euch dort eine nette Community empfängt und auch der Support kann sich mal sehen lassen. Bei Fragen und Problemen wird immer prompt und nett geholfen. Die Hilfe dort wird groß geschrieben, daher hat auch jedes Mitglied einen Teamleader, der euch vor allem am Anfang mit Rat und Tat zur Seite steht. Ich würde euch gerne dort Willkommen heißen! Wenn ihr Lust habt, dann macht mit. Wenn ihr euch angemeldet habt, bekommt ihr bereits eine erste Nachricht dort von mir. Übrigens: Es gibt natürlich auch eine Jugl-App! Die solltet ihr euch nach der Registrierung direkt herunterladen (kostenlos) und auf eurem Smartphone installieren. Denn dann geht das Ganze auch von Unterwegs! Also: Wer macht mit? :-) Bei Jugl Registrieren

Montag, 17. Juli 2017

Nach sehr langer Pause..



...habe ich einiges mitzuteilen...


"Was ist das bloß für eine 'Bloggerin' , die monatelang nichts von sich gibt?"
-Keine gewöhnliche, das ist soweit klar.
Hier im Blog war ich nun wirklich nicht aktiv. Aber ich denke, das wird sich nun wieder ändern.

Im Gegenzug war ich ein bisschen auf meiner Facebook Seite und etwas mehr bei Instagram unterwegs. Wer mir also hier oder dort folgt, wird doch noch ein Lebenszeichen von mir gesehen haben.
Ich habe in den letzten Wochen und Monaten so einiges um die Ohren gehabt.
Alleine schon die Vorbereitungen für meine Hochzeit. Ja, am 29.07. ist es soweit. Noch nicht mal mehr 2 Wochen Zeit, um alles wichtige auf die Beine zu stellen.
Davor habe ich einige Möbel überarbeitet, u.a. eine Telefonbank als Geburtstagsgeschenk für meine Mutter und meine alte kleine Ikea Kommode, die vorher ihr Dasein als Staubfänger gefristet hat. Nun habe ich ihr wieder sinnvoll Leben eingehaucht und sie wird tatsächlich wieder genutzt. Dazu später mehr, wenn ihr mögt.


Die Blogger/innen kennen das bestimmt. Man will und kann einfach nicht über jeden Pieps berichten und dann fehlen einem irgendwann die Ideen. Mittlerweile habe ich aber -allein durch all meine Projekte- so einiges gesammelt, worüber man berichten könnte. Nicht zu vergessen; mein Mega-Häkel-Projekt, welches ich vor ein paar Wochen nach 2 Jahren Arbeit endlich abgeschlossen habe. Und darauf bin ich echt stolz.
Dann habe ich noch ein paar Hochzeitsdekorationen gebastelt und schon ein paar Gastgeschenke genäht. Dann mussten Termine gemacht und wahrgenommen werden, Einladungen mussten erstellt und verteilt werden. Es musste mit den Gästen gesprochen werden, wie alles ablaufen wird bzw soll. Do's and Dont's klarstellen. Das Menü musste besprochen werden. Wir mussten beim Standesamt vorstellig werden und allen möglichen PiePaPo. Die Verheirateten unter euch wissen wovon ich spreche ;)
Wenn wir damit fertig waren, hatten wir dann auch mal Zeit zum atmen, essen und schlafen.
Einfach ist anders und da ist dann ein Post bei Instagram einfach schneller getippt, als hier im Blog.

Als ich dann aber heute 2 Bilder meines heutigen Projekts bei Instagram hochgeladen habe, hatte ich plötzlich doch ein kleines Gefühl des Vermissens meinem Blog gegenüber.
Und das Projekt möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten...

Von Upcycling hat mittlerweile jeder etwas gehört. Und die Idee, aus einem alten Herren T-Shirt ein Damen Top zu machen ist auch nicht neu, aber ich denke, die Art und die Mühe die da doch noch hintersteckt, unterscheidet sich etwas von anderen Upcycling DIY's. Es gibt sehr viele #NoSew also DIY's ohne Nähen, aber bei meinem Top muss ich sehr wohl einiges nähen und das auch bombenfest, damit nichts rausfällt.
Und auf diesem Wege kann ich euch dann auch direkt meine neue Schneiderpuppe vorstellen, die ich für kleines Geld -aber neu- bei eBay erstanden habe.


Top (nicht fertig) und die Schneiderpuppe:


Was sagt ihr zu dem Top? Ich habe Sicherheitsnadeln anstatt Stecknadeln genommen, damit ich das Top nach dem Abstecken ohne Verletzungen anprobieren kann.
Es war ein normales, weißes Herren T-Shirt. Den Saum unten, die Ärmel und den Halsausschnitt habe ich abgeschnitten. Dann von der Gesamtlänge 6 schmale Streifen unten abgeschnitten und aus diesen Streifen die Knotenoptik gebunden.
Jeweils 3 Streifen auf jeder Seite an den vorderen Ärmeln befestigt.
Bitte steinigt mich nicht, aber diese Idee mit den 3 Streifen pro Seite stammt nicht von mir.
Ich habe es mal irgendwo! im Internet gesehen, aber beim besten Willen; ich finde die Seite nicht wieder. Soweit ich mich erinnere, hatte die Dame mit der Idee aber auf dem Rücken mit den Streifen ein Macrame gebunden. Für meinen Geschmack war das allerdings etwas zu schmal.





Da die Puppe gerade mit dem unfertigen Projekt im Flur steht, habe ich der armen Frau meine Jacke angezogen :) 




Ich weiß ja nicht, wie es euch geht aber ich liebe dieses florale Muster auf der Schneiderpuppe und sogar den Standfuß finde ich total schick.
Also selbst nackt wäre diese Puppe ein echter Hingucker.

Was denkt ihr?

Im nächsten Post berichte ich euch dann gerne über mein Häkelprojekt, welches ich endlich fertig gestellt habe ;)

Bis bald!



Montag, 20. Februar 2017

Schnäppchen und alte Schätze. Bücher ohne Ende !


Aus aktuellem Anlass ein kurzer Post und eine Bitte an alle Leseratten und Buchliebhaber!!!


Eine wirklich große Menge an alten und neuen Büchern sucht neue Besitzer.
Die Sammlung stammt aus dem Nachlass eines Nichtraucher Haushalts und sie besteht aus jedem Genre, jedem Zustand und einer Menge verschiedener Autoren.

Zum Beispiel:

- Antiquarische Bücher
- Geschichtsbänder
- Geschichtssammlungen

- Ratgeber
- Esoterik
- Roman
- Thriller
- Reiseführer
- Belletristik
- Erotik

- Kunst
- Hobby
- Reisen



Wenn ihr ein bestimmtes Buch sucht, dann hinterlasst einfach einen Kommentar und ich schaue nach, ob es darunter ist.
Wenn ihr stöbern möchtet, habt ihr die Möglichkeit, meinen kleinen Shop bei booklooker zu besuchen. Dazu einfach hier entlang oder https://www.booklooker.de/SophiaJane.

Auf der Seite angekommen, müsst ihr auf der linken Seite in der Navigation auf "Bücher" klicken und schon seht ihr alle von mir angebotenen Bücher.
Da ich leider nicht hexen kann, sind das noch längst nicht alle. Schaut ruhig öfters vorbei, denn es werden jeden Tag mehr!
Die Beschreibungen und Preise setze ich nach bestem Wissen, denn ich kann ja nicht alle lesen.
Bei mehreren Bestellungen einfach Kontakt zu mir aufnehmen, dann gibt es nur einen Versand und ihr spart Versandkosten.

Bitte beachten: Die dort angegebenen Versandkosten entsprechen einem Päckchen bis 1kg.
Für kleinere Brief- und Büchersendungen gelten natürlich günstigere Versandkosten.


Hier sind wirklich eine Menge Bücher und ein paar Euros muss ich dafür einfach nehmen. Bei dem ein oder anderen Buch kann man bestimmt noch verhandeln, aber Beerdigungen sind nun mal leider teuer und kein Spaß.
Wenn ihr Leseratten und Interessenten kennt, dann teilt den Shoplink gerne mit ihnen! Ich wäre euch sehr dankbar!

https://www.booklooker.de/SophiaJane


Bis bald!


Donnerstag, 2. Februar 2017

Wer juglt mit mir?


Durch einen Bekannten bin ich gerade auf eine neue Nebeneinnahmen-Plattform im Internet gestoßen. Jugl !

Das Prinzip ist das Gleiche wie immer. Wirb Freunde, lade sie alle ein und verdient euch zusammen Punkte, die in Geld umgerechnet werden. Punkte verdienen könnt ihr euch durchs Werbung ansehen. Nicht etwa Werbevideos, sondern Anzeigen -ähnlich wie bei Ebay oder Amazon.
Das Gute daran:
Man bestimmt selbst, was man sehen möchte!
Gebt eure Interessen ein, z.B. Autos, Immobilien, Handwerk etc. und daraufhin erhaltet ihr Werbeanzeigen, wo ihr beispielsweise auch ein Auto oder eine Immobilie kaufen bzw. ersteigern könnt. Das Ganze funktioniert quasi wie eBay, nur dass ihr für das reine Ansehen des Angebotes eine bestimmte Anzahl an Jugl bekommt.

Ich habe jetzt binnen einer halben Stunde 96 Jugl gesammelt, welche umgerechnet 0,96€ sind.

Also keine Umrechnungskurse mit 8 Nullen hinter dem Komma, sondern 100 Jugl = 1 EUR.
Und wenn ihr sowieso auf der Suche nach etwas bestimmten seid, (Schränke, TV, gebraucht, neu, einfach alles) dann kann man auch zuerst bei Jugl schauen und dann andere Internetriesen

Mittwoch, 4. Januar 2017

Neujahrs Glosse

Nach längerer Pause...

.. ein Fazit zum Jahresende und Jahreswechsel, welche sich bei jedem Menschen unterschiedlich gestalten.


Natürlich gehört Weihnachten zum Jahresende genauso dazu, wie die Böller zu Silvester. Wobei es tausend andere Wege gibt, sein Geld loszuwerden. Ob sinnvoll oder nicht sei jetzt mal so dahin gestellt.

Weihnachten - Die einen planen Monate im Voraus, haben seit Sommer schon alle Geschenke zusammen und alles ist perfekt geplant. Die anderen -dazu zähle ich- machen immer alles auf den letzten Drücker, die letzten Geschenke trudeln 2 Tage vor Heiligabend ein und auf die Frage 'Was macht ihr an Heiligabend?' kommt ein verständnisloses Brummen, gefolgt von einem Schulterzucken.

Nachdem man es dann geschafft hat, sich allen restlichen Vorbereitungen zu entziehen und sich durch vorgetäuschte Unwissenheit über die Planung der Feiertage einladen zu lassen, fängt der Stress trotzdem erst richtig an.
Was bring ich mit? Beschenkt man sich? Glauben die Kinder der Gastgeber noch an das Christkind? Muss ich die Geschenke verpacken oder nicht? Was zieh ich an? Taxi